Zur Erinnerung

Unser Land besitzt zwar keine Verfassung, wohl aber ein Grundgesetz. Soweit ich es verstanden habe, und es mag sein, dass dies richtig ist, gilt dieses Gesetz und war, ist als Basis für die Schaffung einer gesamtdeutschen Verfassung gedacht. Nun, wenn also all die Fakten gelten, dann fragt man sich, wieso ausgerechnet jene, welche für die Wahrung des Gesetzes einzutreten haben, z.B. der Exekutive vorstehen, mit aller Macht versuchen dies Grundgesetz aufzuweichen, zu umgehen bzw. es ihren Wünschen interpretieren. Ja, wir alle sehnen uns nach körperlicher Unversehrtheit, wir wünschen uns selbige für alle Verwandten, Freunde und sonstig freundliche Bekannte. Wir wollen unsere Kinder (so wir solche haben), sicher und behütet, in einer friedlichen Welt aufwachsen sehen. Aber, wir alle wollen unsere Freiheit behalten. Das man nicht überwacht wird, ist eine Sache, dass es aber sein könnte und der Staat sich jegliches Recht solch Kontrolle vorzunehmen geben will, eine andere. Sicher, ich habe nichts zu verbergen, aber, nur weil ich nichts Falsches mache, heißt das noch lange nicht, dass ich bereit bin mein Leben öffentlich zu führen. Die Damen und Herren Politiker sind auch nicht sehr erfreut, wenn Paparazzi über ihren Urlaub, ihre Sexualpraktiken oder meinetwegen über die Konsistenz des Stuhls des jeweiligen Haustieres berichten.

Wenn ich möchte, dass jemand meine Unterhaltungen mit meinem Umfeld mithört, dann nehme ich sie auf, am besten als Video, damit man mein manchmal dummes, manchmal belustigtes, manchmal enttäuschtes oder erfreutes Gesicht auch dazu sieht, und mache sie z.B. über YouTube der uninteressierten Menschheit zugänglich. Natürlich würde ich darauf achten, dass im Hintergrund ja J.S.B. oder W.A.M. läuft, vielleicht auch etwas von jenem Krach, den ich mit meinem Fruity Loops Studio erzeugt habe, nur eben nichts, was irgendwelche Konzernrechte verletzt, denn die Musiker haben in den seltensten Fällen was davon. Zum Glück gibt es ja die fadenscheinigen Begründungen, im Management von Großunternehmen, wie auch eines Staates, mittels der man Repräsalien gegen Bürger oder Kunden rechtfertigt. Zu dumm nur, dass sich, sagen wir einfach mal die RIAA in letzter Zeit immer häufiger der Lächerlichkeit preisgab und deren Methoden in Deutschland angewendet auch keine glücklicheren Ergebnisse liefern. Tja Frau Zyprieß und Herr Schäuble, da fragen Sie sich, warum man Ihnen Klüngel mit Konzernen vorwirft? Das diese seit Jahren freie Menschen schädigen, in dem Umweltschutzrichtlinien missachtet, Mitarbeitern trotz gleichbleibender Gewinne der Lohn gekürzt wird (ja, der Gewinnzuwachs betrug keine 3o % deswegen müssen wir euch auf 6o% runtersetzen... es geht um Zuwachs gottverdammt, dass ist das Zeug, was über der Gewinnerwartung liegt) oder durch Kontrolle der Medien aktiv zur Verdummung der Menschen beitragen. Aber gut, wir speichern für sie nun die Daten auf Vorrat, en mass, völlig unkontrolliert, unauswertbar, ohne Sinn und Verstand, vor allem jedoch ohne tatsächlichen Grund, von allen, an jedem Ort in Deutschland zu jeder Zeit.

Lieber Herr Schäuble, hat ihnen bereits einmal in ihrem Leben jemand etwas von Wirklich Guter Privatssphäre erzählt? Haben Sie im Ansatz eine Ahnung vom Aufbau des Internets? Oder beruhen Ihre Maßnahmenkataloge auf der Tatsache, dass sie wissen, wo der Powerknopf ist und dass man einen Browser zum Serven braucht? Wenn Sie mich fragen, wissen sie vielleicht noch, was ich persönlich sehr gut finde und ihnen hoch anrechnen könnte, was OpenSource ist, allerdings bezweifle ich, dass sie tatsächlich selbst die Idee der Schirmherrschaftsübernahme hatten. Ich denke, dass war ein Vorschlag eines, nun, vielleicht war er sogar Staatssekretär, Untergebenen, der Ihnen, auf Ihre Nachfrage dann antwortet: "Ja, dass sind die Leute, die unsere Software schreiben". Aber gut, dass ist eine Vermutung, vielleicht wissen sie darüber doch mehr. Womit wir aber wieder zurück zum Thema kommen sollten, denn, nun, mein Eindruck entsteht nicht von ungefähr. Ich formuliere es mal so, wenn Sie tatsächlich annehmen, dass sich ein Mensch, der, sagen wir unlautere Absichten hat - das Sprengen mehrere Hochhäuser oder das Zünden eines Atomsprengkopfs auf dem Berliner Fernsehturm, das Betreten einer Kreuzung bei Rot oder das nackte durch den Reichstag laufen - so steht zu vermuten, das wenigstens die ersten beiden wissen, was für sie ganz offensichtlich ein böhmisches Dorf zu sein scheint, nämlich, was Wirklich Gute Privatsphäre ist. Bevor morgen irgendwelche schwarzgekleideten Leute vor meiner Tür stehen (mit diesem beeindruckenden SEK Aufdruck), ja, ich gehe manchmal bei Rot über eine Strasse, aber mit all den anderen Beispielen habe ich nichts am Hut. Aber warum sage ich Ihnen das, sie wissen es doch längst.

Achso, nur für den Fall, dass Sie glauben den Anbieter myblog Aufgrund eines nicht rechtsgültig bestätigten Urteils des Hamburger Landgerichts belangen zu können. Ich versichere Ihnen, dass keiner der Mitarbeiter des Unternehmens Ihnen dies so klar sagen würde, sich allesamt von meiner Wortwahl, ja sogar vom Inhalt distanzieren und in keiner Weise damit übereinstimmen.

Bevor Sie jetzt planen mir Etwas anzuhängen, bitte ich Sie den Titel zu lesen, und dann den folgenden Passus aus unserem Eingangs zitierten Grundgesetz, welches zu wahren und zu erhalten Sie verpflichtet sind. Das was ich hier gemacht habe, ist Art. 20, Satz 4, ich leiste Widerstand, gegen Ihre Pläne die demokratische Ordnung dieses Landes zu stören, denn Herr Schäuble, wenn es undemokratisch war Bürger in der DDR abzuhören, wenn es undemokratisch war ihnen das Recht auf freie Meinungsäußerung zu nehmen, dann ist es das auch, wenn es in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wird. Achso, und nur für den Fall, dass es Sie beleidigt haben sollte, weil ich Ihnen nicht mehr Wissen bezügliche Rechentechnik zutraue, nun, ich habe nur geschildert, wie ihre Pläne für Menschen wirken könnten, die ein wenig mehr damit zu tun haben, als, nun, vielleicht eine DVD einzulegen.

Artikel 20
[Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht]
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

10.5.07 16:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen